Zurück zur Liste

WARNUNG BEI ERKENNUNG EINER ÜBERMÜDUNG

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Die Funktion „Warnung bei Erkennung einer Übermüdung“ kann sich insbesondere bei monotonem Straßenverlauf (Autobahn, Schnellstraße usw.) als hilfreich erweisen.

Auf Grundlage einer Analyse des Fahrerverhaltens und diverser Ereignisse wie den folgenden erkennt und warnt sie bei einer möglichen Übermüdung:

- Bewegung des Lenkrads;

- Betätigung anderer Bedienelemente (Blinker, Scheibenwischer usw.) durch den Fahrer;

- Zeitspanne seit der letzten Fahrtunterbrechung („durchgefahrene Zeit“);

-...

Diese Funktion ist eine zusätzliche Fahrhilfe bei Übermüdungsgefahr. Diese Funktion übernimmt jedoch nicht die Aufgaben des Fahrers.

Die Funktion ersetzt keinesfalls die Aufmerksamkeit und die Verantwortung des Fahrers beim Führen des Fahrzeugs.

Aktivieren/Deaktivieren

Fahrzeuge mit Multimediasystem

Wählen Sie ausgehend vom Multimedia-Display 1 das Menü „Fahrzeug“, „Fahrassistenzsystem“, „Müdigkeitswarner“; wählen Sie dann „ON“ oder „OFF“.

Beim Starten des Motors kehrt das System in den vor dem letzten Ausschalten der Zündung bestehenden Zustand zurück.

Über die Taste 2 können Sie direkt auf das Menü „Fahrassistenzsystem“ zugreifen.

Fahrzeuge ohne Multimediasystem

- Bei stehendem Fahrzeug drücken Sie einmal lang auf den Schalter 4 OK, um zum Menü Einstellungen zu gelangen;

- drücken Sie wiederholt die Taste 5 nach oben oder nach unten bis zum Menü „Fahrassistenzsystem“. Drücken Sie den Schalter 4 OK;

- drücken Sie wiederholt die Taste 5 nach oben oder nach unten bis zum Menü „Müdigkeitswarner“ und drücken Sie den Schalter 4 OK.

- Drücken Sie erneut auf den Schalter 4 OK, um die Funktion zu aktivieren oder deaktivieren.

Funktionsweise

Diese Funktion sorgt in folgenden Fällen für eine Warnung:

- Die Fahrgeschwindigkeit ist höher als ca. 60 km/h.

und

- Seit dem Löschen der vorherigen Warnung sind etwa 15 Minuten vergangen.

Die Funktion löst eine Warnung aus, wenn das System wiederholt auftretende Anzeichen für eine Übermüdung des Fahrers am Lenkrad erkennt.

Wird die Gefahr einer Übermüdung erkannt, erscheint in der Instrumententafel die Meldung „Müdigkeitswarner Pause machen“; gleichzeitig wird ein Signalton ausgegeben.

Zum Löschen der Warnmeldung den Schalter 4 OK drücken.

Es empfiehlt sich, die Fahrt baldmöglichst zu unterbrechen und eine Pause einzulegen.

Anmerkung

- wenn die Warnmeldung nicht durch Drücken des Schalters 4 OK gelöscht wird, wird der Signalton wiederholt;

- Die Funktion kann bestimmte Fahrweisen (sportliche oder fehlerbehafte Fahrweise) als Ermüdungszeichen interpretieren. Gleiches gilt für die Fahrt auf einer Straße in schlechtem Zustand.

Funktionsstörungen

Erkennt das System eine Störung, erscheint in der Instrumententafel die Meldung „Müdigkeitswarner prüfen“. Wenden Sie sich an einen Vertragspartner.